Was für ein Vertrauen -was für ein Kirchentag!



dekt2019.jpg„Was für ein Vertrauen!“- Der Spruch aus dem 2. Buch der Könige, Kapitel 18, Vers 19. war die Losung des diesjährigen Kirchentags vom 19.-23.06.2019 in Dortmund. Über die ganze Stadt verteilt gab es 2399 Veranstaltungen an 239 Orten, unterstützt von etwa 4000 Helfern – ein paar davon auch aus dem VCP Seelze-Lohnde.

Nachdem am Mittwoch noch Aufgaben wie allgemeine Besucherlenkung im Vordergrund standen, ging es ab Donnerstag zum eigentlichen Wirkungsort: der Bartholomäuskirche in Lüttgendortmund. Der Aussenstandort an der westlichen Stadtgrenze zu Bochum bildete einen spannenden Gegensatz zur Hektik der überfüllten Dortmunder Innenstadt.

Neben Podien in Zusammenarbeit mit der Reformierten Kirche (und deren Cocktail-Treffpunkt „Reformier-Bar“) gab es vor allem Konzerte und Jazzgottestdienste.

Die Zusammenarbeit mit der lokalen Kirchengemeinde und anderen Gruppen verlief perfekt und machte Spaß, und nach einem (fahrzeitbedingten) Quartierumzug ins lokale Gemeindezentrum war die Unterbringung geradezu luxuriös.

Die besondere Lüttgendortmunder Atmosphäre (ist das jetzt in der Großstadt? Oder ein Dorf? Irgendetwas dazwischen? Jedenfalls sehr angenehm) und das hervorragende Wetter taten ein Übriges, um diesen Kirchentag zu einem Erlebnis zu machen.

Am Sonntag wurde schließlich bei einer besonderen Aufgabe noch einmal aufgedreht: eine Servicezeit von im Schnitt unter 60 Sekunden in der Gepäckaufbewahrung beim Schlussgottesdienst? Von solchen Werten können manche Fast-Food-Ketten nur träumen – und das trotz sengender Hitze. Erschöpft, aber zufrieden ging es wieder nach Hause. Dieser Kirchentag war ungewöhnlich – aber es wird nicht der letzte gewesen sein.

Sonntag, 23. Juni 2019